News 2020

Massnahmen bei der GIM Suisse gegen die Ausbreitung des Coronavirus 

Liebe Kundinnen und Kunden

Die Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV2 beschäftig uns auch bei der GIM Suisse stark.

Um die Massnahmen des Bundesrates umsetzen zu können und einen verantwortungsvollen Beitrag an die Gesellschaft zu leisten, haben wir uns entschieden, bis Ende April keine physische qualitative Forschung mehr durchzuführen. Dies betrifft sowohl Fokusgruppen wie auch persönliche Interviews. Somit ersparen wir Ihnen und uns Unsicherheit in der Planung und tragen dazu bei, dass sich die Ausbreitung der Krankheit möglichst verlangsamt, unser Gesundheitssystem nicht überlastet wird und wieder Normalität hergestellt werden kann.

Dieser Entscheid ist uns nicht leicht gefallen, da der persönliche Austausch mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern unserer Studien ein zentraler Kern unserer Arbeit ist. Wir wollen Ihnen daher anbieten, wenn es die Fragestellung erlaubt, qualitative Forschung auf digitalem Weg zu machen. Dabei steht Ihnen unser ganzes Methoden-Know-How von online communities über Gruppenchat bis hin zu Video-Interviews zur Verfügung.

Melden Sie sich gerne bei uns, wir können Sie methodisch beraten und erstellen Ihnen gerne ein Angebot. In diesem Sinne, bleiben Sie gesund. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Freundliche Grüsse

Das Team der GIM Suisse